Bürgerinformationssystem der Stadt Langenhagen

Auszug - Beschilderung der Skulpturen im Stadtpark und im öffentlichen Raum  

 
 
Sitzung des Bildungs-, Schul- und Kulturausschusses der Stadt Langenhagen
TOP: Ö 4
Gremium: Bildungs-, Schul- und Kulturausschuss der Stadt Langenhagen Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 09.01.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:45 - 19:28 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungsraum I im Rathaus, Marktplatz 1, 30853 Langenhagen
Ort: Langenhagen
BD/2017/522 Beschilderung der Skulpturen im Stadtpark und im öffentlichen Raum
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag öffentlich
Ansprechpartner:Ratsfraktion CDU
Federführend:Politik Bearbeiter/-in: Politik, Politik
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Alle Fraktionen signalisieren Zustimmung zum Antrag.

 

Frau Spier, Herr Kuschel und Frau Röder wünschen sich nun eine zügige Durchführung der Maßnahme.

 

Herr Probosch berichtet, dass aktuell 8 Metallständer einschließlich QR-Code fertig gestellt seien. Erste Textentwürfe lägen vor und weitere seien in Auftrag gegeben. Sobald diese fertig gestellt seien, würden die Schilder voraussichtlich im Februar - vervollständigt und aufgestellt. Aktuell könnten Sie bei Frau Schneider, Abt. 67, in Augenschein genommen werden.

Weitere Schilder sollen nach Freigabe der Haushaltsmittel im zur Verfügung stehenden Finanzrahmen gefertigt werden.

 

Herr Holz schlägt vor, die Schilder r Sehbehinderte zusätzlich in Braille-Schrift zu beschriften.

Herr Probosch will sich danach erkundigen.

 

Nach einer kurzen allgemeinen Diskussion über Materialien und Preise, während der auch die GLIEM-Tafeln zum Vergleich herangezogen werden, beschließt der Ausschuss den Antrag mit dem im Beschlussvorschlag ergänzten Zusatz auf den Weg zu bringen und damit die schnellstmögliche, vollständige Beschilderung aller Kunstwerke zu ermöglichen.

 


Beschluss:
Eine Beschilderung der Skulpturen im Stadtpark und im öffentlichen Raum wird umgehend  nach Rechtskraft des Haushaltes 2018 durchgeführt.

Um die vorhandenen  Angebote aller im Stadtbild vorhandenen Kunstwerke besser zu präsentieren, sollte eine einheitliche und aussagefähige Beschilderung verwandt werden.  Die Schilder könnten aus Edelstahl oder Plexiglas hergestellt werden.

Ferner sollten alle  Schilder mit einem Langenhagener QR-Code (wie bei den GLIEM-Tafeln) versehen werden,  um auf der Website der Stadt Langenhagen (www.langenhagen.de)  Informationen zu Kunst und Kultur in Langenhagen geben. 

Entsprechende Mittel sind in den Haushalt einzustellen.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Zustimmung einstimmig