Bürgerinformationssystem der Stadt Langenhagen

Auszug - Aus den Fachausschüssen  

 
 
Sitzung des Beirates für Menschen mit Behinderungen
TOP: Ö 8.2
Gremium: Beirat für Menschen mit Behinderungen Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 06.05.2019 Status: öffentlich
Zeit: 17:30 - 20:05 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungsraum II im Rathaus, Marktplatz 1, 30853 Langenhagen
Ort: Langenhagen
 
Wortprotokoll

  • Bildungs-, Schul- und Kulturausschuss am 19.03.2019
    Herr Holz und Herr RM Gülke waren anwesend. Herr RM Gülke berichtet über eine kontroverse Diskussion bezüglich W-Lan an den Schulen. Im Rahmen der pädagogischen Konzepte der Schulen soll W-Lan zur Verfügung gestellt werden.
  • Stadtplanung-, Bau- und Umweltausschuss am 25.04.2019
    Herr Nest war anwesend, ist aber heute entschuldigt, da er einen Termin für den Beirat wahrnimmt und wird bei der nächsten Sitzung die Möglichkeit haben, zu berichten.
  • Verkehrs- und Feuerschutzausschuss am 12.03.2019
    Herr Horn war anwesend und berichtet über lebhafte Diskussionen bezüglich des Lärmschutzaktionsplans. Herr Horn hätte darauf aufmerksam gemacht, dass teilweise veraltetes Kartenmaterial verwendet würde wie z.B. die vom Umweltministerium zur Verfügung gestellte Karte für den Fluglärm. Lärm bedeute für hörgeschädigte Menschen eine besondere Herausforderung, die aber dort nicht zur Sprache gekommen sei. Herr Schneider weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es andererseits Probleme für Hörgeschädigte gäbe, die mit der relativen Lautlosigkeit von unterschiedlichen Fahrzeugen zusammenhingen, wie z.B. E-Autos. Herr Horn möchte, dass sich der Beirat dafür einsetzt, dass E-Roller mit bestimmten Signalen ausgerüstet werden, zumal wenn sie auf Bürgersteigen fahren dürften, was noch nicht entschieden sei.
  • Technischer Schulbauausschuss am 18.03.2019
    Her Beck war anwesend, kann aber nichts Gremiumsrelevantes berichten.
  • Jugendhilfeausschuss am 25.04.2019
    Frau Schubart berichtet, dass im öffentlichen Teil keine relevanten Themen für das Gremium gewesen wären. Im nichtöffentlichen Teil wurde über die zukünftige Nutzung des Hauses der Jugend beraten. Frau Schubart hätte bei den jeweiligen Vorstellungen immer wieder nachgefragt, wie sie es mit der Inklusion hielten. Es gäbe viele interessante Träger und sie würde auch nach einer Entscheidung immer wieder nachhaken, was die Inklusion betrifft. Sie hätte auch daraufhin gewirkt, dass die zukünftigen Betreiber Konzepte erarbeiten, die Inklusion mitdenken.
  • Finanz-, Wirtschafts- und Personalausschuss am 26.03.2019
    Herr Holz konnte leider nur kurz an der Sitzung teilnehmen, so dass er nicht berichten kann.
  • Betriebausschussses des Eigenbetriebes ´Eigenbetrieb Bad´ am 04.04.2019
    Herr Poerschke hat teilgenommen. Das relevante Thema war die BD/2019/118, in der es um die Anbringung von Haltegriffen in den Duschen geht. Der Antrag wurde von Bündnis90/Die Grünen zurückgezogen, um den langen Weg durch die Beratungsfolge zu vermeiden. Die Griffe wurden bereits vom Schwimmbadbetreiber angebracht.