Bürgerinformationssystem der Stadt Langenhagen

Vorlage - BD/2019/094  

 
 
Betreff: Antrag auf Einrichtung und Förderung einer Waldkindergartengruppen der Febel e.V. im Kananoher Wald sowie auf Investitionskostenzuschuss der dafür notwendigen Maßnahmen
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussdrucksache
Federführend:510 - Allg. Verwaltung, wirtschaftliche Hilfen und Kindertagesstätten Bearbeiter/-in: Bublitz, Kai
Beratungsfolge:
Jugendhilfeausschuss der Stadt Langenhagen Vorberatung
28.03.2019 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses der Stadt Langenhagen vertagt   
20.06.2019 
Sitzung des Jugendhilfeausschusses der Stadt Langenhagen ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss der Stadt Langenhagen Vorberatung
24.06.2019    Sitzung des Verwaltungsausschusses der Stadt Langenhagen      
02.09.2019    Sitzung des Verwaltungsausschusses der Stadt Langenhagen      
Rat der Stadt Langenhagen Entscheidung
24.06.2019 
Sitzung des Rates der Stadt Langenhagen vertagt   
09.09.2019    Sitzung des Rates der Stadt Langenhagen      
Ortsrat Kaltenweide Vorberatung
02.04.2019 
Sitzung des Ortrsrates Kaltenweide zurückgezogen   
25.06.2019 
Sitzung des Ortrsrates Kaltenweide zurückgezogen   
27.08.2019 
Sitzung des Ortsrates Kaltenweide      

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Finanzielle Auswirkungen
Anlage/n
Anlagen:
Entwurf Betreibervertrag allgemein PDF-Dokument
Antrag Einrichtung Waldkindergartengruppe Febel e.V.  
Kurzkonzeption der FEBEL Waldkindergartengruppe 1  
Standort  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Beschlussvorschlag:

Der Rat der Stadt Langenhagen beschließt, vorbehaltlich des Vorliegens der erforderlichen Genehmigungen (Erteilung der Baugenehmigung sowie die Erteilung der Betriebserlaubnis vom Nds. Kultusministerium) und vorbehaltlich der Zustimmung des Ortsrates Kaltenweide die Einrichtung:

• einer Waldkindergartengruppe im Kananoher Forst in Kaltenweide mit max. 15 Kindern     für eine halbtägige Betreuung von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr und Sonderöffnungszeiten von 8:00 Uhr bis 8:30 Uhr und 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren frühestens ab dem 12.08.2019 durch die FEBEL e.V.

Für die vorgenannte Waldkindergartengruppe erhält der Träger, die FEBEL e.V., einen Betriebskostenzuschuss in Höhe der nicht durch Einnahmen gedeckten notwendigen Ausgaben (Defizitabdeckung) entsprechend des als Muster beigefügten Betreibervertrages (Anlage 1). Es wird bei einer 100 %-tigen Belegung mit Kindern aus Langenhagen mit einem Betriebskostenzuschuss in Höhe von ca. 83.890,75 € im Jahr gerechnet (ab 12.08.2019 in Höhe von ca. 31.459,03 €). Der Betreibervertrag wird auf eine Laufzeit von 10 Jahren abgeschlossen.

Für die Anschaffung eines Bauwagens mit WC und Solaranlage (bzgl. der Stromversorgung) entstehen einmalige Investitionskosten in Höhe von ca. 65.000,00 €. Hinzu kommen noch weitere Ausgaben für die Herrichtung des Stellplatzes in Höhe von ca. 10.000,00 €. Ein von der Region Hannover gewährter Investitionskostenzuschuss für neu geschaffene Betreuungsplätze in Höhe von ca. 25.000,00 (max. 30% der anerkannten Investitionskosten) wird angerechnet.

Die erforderlichen Haushaltsmittel stehen im Ergebnis- und Finanzhaushalt 2019 zur Verfügung, sind aber mit einem Sperrvermerk versehen. Der Sperrvermerk in der BD/2018/529 ist in Höhe von 16.639,50 im Ergebnishaushalt aufzuheben. Da sich die Maßnahme BD/2018/514 verzögert, sollen diesbezüglich die bereits mit BD/2018/514 entsperrten Mittel im Ergebnishaushalt i.H.v. 14.819,53 € nun für diese Maßnahme verwendet werden. Darüber hinaus ist der Sperrvermerk in Höhe von 75.000,00 im Finanzhaushalt aufzuheben. Darüber hinaus sind die erforderlichen Haushaltsmittel in die mittelfristige Finanzplanung aufzunehmen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Seit dem Jahr 2000 betreibt FEBEL e.V. in Langenhagen einen Spielkreis und ab Mitte 2008 sind die christliche Kindertageseinrichtung „Die Arche“, die sich in den letzten 10 Jahren durch Krippe, Kindergarten und Hort auf Elternwunsch auf nun insgesamt 5 Gruppen erweitert hat, in allen Bereichen aktiv.

Mit Antrag vom 14.03.2019 (Anlage 2) teilte die FEBEL e.V. mit, dass der eingetragene Verein als weiteres noch nicht vorhandenes Angebot in Langenhagen ab frühestens August 2019 in der Zusammenarbeit mit engagierten Eltern eine Waldkindergartengruppe mit maximal 15 neuen Betreuungsplätzen mit einer maximalen Betreuungszeit von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr im Kananoher Forst eröffnen möchte. Das spezifische Profil der neuen Waldkindergartengruppe soll dabei die Verbindung von Naturpädagogik mit dem religionspädagogischen Ansatz sein. Die Kinder sollen die Möglichkeit bekommen, in einer geschützten Umgebung und in enger Verbindung mit der Natur aufzuwachsen. In einem Raum ohne Wände, Türen und Zäune oder sonstige Barrieren lernen die Kinder sozial verantwortlich zu handeln, Regeln einzuhalten und sorgsam mit Pflanzen und Tieren umzugehen. Der Wald bietet viele Möglichkeiten, die Sinne der Kinder anzuregen und weiterzuentwickeln. Die Bewegung im Wald bei nahezu jedem Wetter fördert die körperliche Entwicklung und stärkt die Abwehrkräfte der Kinder. Die Waldkindergartengruppe soll, wie auch die anderen Gruppen von FEBEL e.V. u.a. den Schwerpunkt haben, dass die Kinder im Waldkindergarten die Grundlagen des christlichen Glaubens durch die Vermittlung christlicher Werte, das Feiern des Kirchenjahres und das Erzählen von biblischen Geschichten kennenlernen.

 

Pädagogische Konzeption: (siehe Anlage 3)

Der Waldkindergarten bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten für die Entwicklung der emotionalen, sozialen, motorischen und kognitiven Kompetenz und für eine bewusste Natur- und Umwelterfahrung. Dies geschieht durch einen großen, natürlichen „Raum ohne Wände“, ohne vorgefertigte Spielmaterialien und den unmittelbaren Wechsel der Jahreszeiten. Die Intensität der Eindrücke und Erfahrungen ermöglicht den Kindern eine tiefe Beziehung zur Natur, sie lernen den Lebensraum Wald als Teil der Schöpfung nachhaltig zu achten und zu schützen. Auch im Waldkindergarten ist das christliche Menschenbild die Grundlage der pädagogischen Arbeit. Dies bedeutet, dass das Kind als geliebtes und gewolltes Kind Gottes im Mittelpunkt steht. Die christliche Wertevermittlung wird u.a. gelebt in Nächstenliebe, Gerechtigkeit, Ehrlichkeit, Eigenverantwortung und Verantwortungsbewusstsein. Die Feste des Kirchenjahres werden gefeiert und biblische Geschichten erzählt.

 

Bedarfssituation:

Das Angebot eines Betreuungsplatzes in einem Waldkindergarten stellt ein sehr spezielles Angebot dar, so dass es nicht auf den Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz angerechnet werden kann. Da es sich hierbei aber nur um 15 Betreuungsplätze handelt bei einer stetig wachsenden Bevölkerungszahl der Stadt Langenhagen ist damit zu rechnen, dass sich immer genug Eltern finden, die sich für dieses spezielle Betreuungsangebot interessieren. Derzeit hat FEBEL e.V. genug Voranfragen (ca. 13) um die Waldkindergartengruppe füllen zu können. Mit der Schaffung der Waldkindergartengruppe wird somit ein bedarfsgerechtes Angebot für diese spezielle Betreuungsform vorgehalten werden. Auch in den benachbarten Kommunen (z.B. Wedemark) und weiteren Kommunen in der Region Hannover (z.B. Barsinghausen) findet dieses Angebot eine rege Nachfrage.

 

Betriebskosten

Die Personalbemessung des Trägers entspricht in etwa den gesetzlichen Bestimmungen des Gesetzes über Tageseinrichtungen für Kinder in Niedersachsen (Nds. KiTaG), lediglich wurden ein paar Stunden mehr für Vertretung angesetzt, weil es sich hier um ein Angebot handelt, das zum größten Teil draußen stattfindet, so dass mit einem etwas höheren Krankheitsausfall zu rechnen ist. Die Sachkosten entsprechen in der Gesamtsumme den durchschnittlichen Ausgaben anderer Kindergartengruppen in Langenhagen. Aus dem Wirtschaftsplan ergibt sich für den Betrieb der vorgenannten Waldkindergartengruppe ein zusätzlicher Zuschuss der Stadt Langenhagen in Höhe von ca. 83.890,75 € im Jahr bzw. 31.459,03 € im Jahr 2019 (ab dem 12.08.2019).

Die erforderlichen Haushaltsmittel stehen im Haushalt 2019 zur Verfügung, sind aber mit einem Sperrvermerk versehen. Der Sperrvermerk in der BD/2018/529 ist in Höhe von 16.639,50 € im Ergebnishaushalt aufzuheben. Da sich die Maßnahme BD/2018/514 verzögert, sollen diesbezüglich die bereits mit BD/2018/514 entsperrten Mittel im Ergebnishaushalt i.H.v. 14.819,53 € nun für diese Maßnahme verwendet werden. Darüber hinaus ist der Sperrvermerk in Höhe von 75.000,00 € im Finanzhaushalt aufzuheben. Darüber hinaus sind die erforderlichen Haushaltsmittel in die mittelfristige Finanzplanung aufzunehmen.

 

Investitionskosten

Die notwendigen Räumlichkeiten werden vom Träger durch die Aufstellung eines Bauwagens mit WC und Solaranlage im Kananoher Forst geschaffen. Ein Plan über den Standort liegt als Anlage bei (Anlage 4). Hierfür sind ca. 65.000,00 € als Investitionskosten eingeplant. Darüber hinaus fallen noch weitere Kosten für die Herrichtung des Stellplatzes in Höhe von 10.000,00 € an. Die anfallenden Investitionskosten werden durch den zu erwartenden Regionszuschuss zum Teil gegenfinanziert. Es wird mit Zuwendungen in Höhe von max. 25.000,00 € (max. 30% der anerkannten Investitionskosten) durch die Region Hannover gerechnet.

 

Fazit

Als familienfreundliche und innovative Kommune sollte die Stadt Langenhagen ein Angebot an Waldkindergartenplätzen schaffen, um sowohl dem Rechtsanspruch auf frühkindliche Förderung für Kinder ab 3 Jahren erfüllen zu können und den Eltern eine noch größere Auswahl an unterschiedlichen Betreuungsformen und -angeboten bieten zu können.

 

Nach Beschlussfassung durch VA/RAT wird mit der Ausführung beauftragt: Team 510 über Geschäftsbereich II und Abteilung 51.
 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Finanzielle Auswirkungen:

Haushaltsrelevante Angaben

1.       Kosten und Deckung im laufenden Haushalt

Es ergeben sich voraussichtlich folgende Beträge:

Ergebnishaushalt

Verfügbar in €

Benötigt in €

Personalkosten

 

 

Sachkosten

 

31.459,03 €

Abschreibungen

 

 

Erträge

 

 

 

Betroffene Konten:

51341.365200000.43180001 Zuw. u. Zusch. f. lauf. Zwecke (Übr. Ber.)

 

Finanzhaushalt

Verfügbar in €

Benötigt in €

Auszahlungen

 

75.000,00 €

Einzahlungen

 

25.000,00 €

 

Betroffene Konten:

99-51-0001.17999999 Investitionskostenzuschüsse nichtstädt. Kitas

 

Die benötigten Mittel sind vollständig im lfd. Haushalt enthalten.

Die benötigten Mittel sind nicht/nur zum Teil im lfd. Haushalt enthalten.

Deckung:

Sperrvermerk in der BD/2018/529 zur Deckung

 

Erläuterungen:

Die erforderlichen Haushaltsmittel stehen im Haushalt 2019 zur Verfügung, sind aber mit einem Sperrvermerk versehen. Der Sperrvermerk wurde mit BD/2018/529 in Höhe von 500.000,00 € für weitere Betreuungsplätze in Krippe/Kita/Hort 500.000 Euro im Ergebnishaushalt und in Höhe von 1.000.000,00 € im Finanzhaushalt bereitgestellt. Der Sperrvermerk ist in Höhe von 16.639,50 € im Ergebnishaushalt und in Höhe von 75.000,00 € im Finanzhaushalt aufzuheben. Darüber hinaus sollen die bereits mit BD/2018/514 entsperrten Mittel im Ergebnishaushalt durch Verzug der Maßnahme nun i.H.v. 14.819,53 € für diese Maßnahme verwendet werden.

 

2.       Kosten und Deckung in den Finanzplanjahren

Ergebnishaushalt

HHJahr + 1

HHJahr + 2

HHJahr + 3

Personalkosten

 

 

 

Sachkosten

83.890,75

83.890,75

83.890,75

Abschreibungen

 

 

 

Erträge

 

 

 

 

Betroffene Konten:

 

 

Finanzhaushalt

HHJahr + 1

HHJahr + 2

HHJahr + 3

Auszahlungen

 

 

 

Einzahlungen

 

 

 

 

Betroffene Konten:

 

 

Die benötigten Mittel sind vollständig in der Finanzplanung enthalten.

Die benötigten Mittel sind nicht/nur zum Teil in der Finanzplanung enthalten.

Deckung:

 

 

Erläuterungen:

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 4 1 Entwurf Betreibervertrag allgemein (22 KB) PDF-Dokument (81 KB)    
Anlage 1 2 Antrag Einrichtung Waldkindergartengruppe Febel e.V. (818 KB)      
Anlage 2 3 Kurzkonzeption der FEBEL Waldkindergartengruppe 1 (90 KB)      
Anlage 3 4 Standort (161 KB)